Bösartige Liderkrankungen:

Auf dieser Seite wird auf die häufigsten bösartigen Tumore der Lider eingegangen. Tumore auf der Schleimhaut werden unter den Bindehauterkrankungen abgehandelt und die weiter innen gelegenen werden unter Tumore im Auge besprochen.

Was ist das Basaliom ?

Das Basaliom ist der häufigste bösartige Lidtumor. 91% aller bösartigen Lidtumore sind Basaliome. Es entsteht durch eine Schädigung und spätere bösartige Entartung bestimmter Hautzellen. In der Regel in Partien des Gesichts, die empfindlicher sind (dünne Lidhaut z.B.) und im Laufe des Lebens besonders der UV-Strahlung ausgesetzt waren. Also vor allem die Unterlider und im nasenwärts gelegenen Lidwinkel. Es macht keine Tochtergeschwülste (Metastasen) im Körper, sondern wächst langsam unter Zerstörung der gesunden Strukturen immer mehr in die Tiefe. Es muß daher unbedingt vollständig entfernt werden, obwohl dies bei großen Tumoren nicht immer ein optimales kosmetisches Endergebnis ergibt. Aufgabe des guten Augenchirurgen ist es jetzt, alles Notwendige zu entfernen und trotzdem ein funktionell und kosmetisch gutes Resultat zu erreichen. Hierbei ist es insofern für den Patienten besonders so wichtig, so früh wie irgend möglich zum Augenarzt zu gehen, da die unauffällige Entfernung bei größeren Veränderungen schwieriger wird.

Wie erkenne ich ein Basaliom ?

Basaliomverdacht

Oben sieht man mitten auf dem Unterlid eine rundliche Hautverdickung mit einer zentralen Delle und dort einer kleinen Kruste. Wenn so eine Veränderung erst seit kurzem besteht, kann dies auch mal eine Entzündung in der Haut sein, die schlecht verheilt. Wächst es über Monate und Jahre langsam, hat der verdickte Bereich viele kleine Blutgefäße und bildet immer wieder Krusten oder blutet, ist dies hochverdächtig auf ein Basaliom. Dann sollte man es unbedingt entfernen lassen. In obigem Fall geht das kosmetisch noch ganz unproblematisch.

Basaliom

Schwieriger wird es schon bei Befunden wie diesem, wo die Lidkante betroffen ist. Hier konnte durch Entfernung von einem Zentimeter Lid und anschließender Naht noch ein akzeptables Ergebnis erzielt werden.

Dieses Beispiel macht jedoch auch deutlich, daß man möglichst früh tätig werden muß. Leider gibt es immer wieder Beispiele wo Patienten den kleinen “Knubbel” nicht für voll genommen haben und die dann notwendige Operation nicht mehr so schöne Ergebnisse ergab. Aus Rücksicht auf den im Allgemeinen nicht abgehärteten Leser dieser Seiten bringe ich da mal keine Bildbeispiele. Es gibt jedoch auch Beispiele von dunkler gefärbten und nicht so typischen Basaliomen wie auf dem Bild unten zu sehen.

Beispiele für optisch akzeptable Entfernungen sehen Sie mit dem Ausgangsbefund vor der Operation (präoperativ) im Verhältnis zum Befund nach der Operation (postoperativ) hier.

Das Fazit ist: Alle langsam wachsenden Hautverdickungen im Lidbereich, insbesondere (aber nicht nur) wenn sie auch noch Krusten bilden sollten unbedingt frühzeitig von einem Augenarzt oder Hautarzt begutachten werden und im Verdachtsfall von einem Lidchirurgen entfernt werden.

Was ist ein Spinaliom ?

Das Spinaliom wird auch Stachelzellkarzinom oder Plattenepithelkarzinom genannt und ist mit 3% Häufigkeit unter den bösartigen Lidtumoren der Zweithäufigste. Es beginnt meist mit einer langsam wachsenden verhornenden Oberflächenveränderung (Hyperkeratose, vergleiche Gutartige Lidtumore), die leicht blutet bei Entfernung. Der entscheidende Unterschied zum Basaliom ist die Möglichkeit (5%) der Ausbreitung im Körper (Metastasierung) und hier hauptsächlich in die örtlichen Lymphknoten. Daher muß das Spinaliom frühzeitig und auf jeden Fall komplett entfernt werden.

Was ist der “Weiße Hautkrebs” ?

Basaliom und Plattenepithelkarzinom werden unter dem Begriff “Weißer Hautkrebs” zusammengefaßt, um es vom schwarzbraunen malignen Melanom (“Schwarzer Hautkrebs”) abzugrenzen. Laut einer Statistik aus 2009 in Bayern, ist der Weiße Hautkrebs, an Platz 2 der häufigsten Tumorarten, direkt nach dem Brustkrebs. Aufgrund dieses hohen Risikos haben jetzt gesetzlich Krankenversicherte ab dem 35. Lebensjahr einen Anspruch auf eine Hautkrebsvorsorge (Hautkrebs-Screening). Mehr zum “Weißen Hautkrebs” finden Sie auch auf den Seiten der “Initiative Weißer Hautkrebs”.

Fazit:

Insofern kann man nur erneut betonen, daß bei allen unklaren langsam wachsenden Veränderungen der Lider eine Probe bzw. eine Komplettentfernung angestrebt werden sollte.

Internet:

Die Leitlinien (Stand der Wissenschaft) zu den verschiedenen Hauttumoren finden Sie auf den Seiten:

http://www.derma.de/de/fuer-patienten/leitlinien/

Nähere Ausführungen zum Basaliom auch unter www.basaliom.org/

Wo lese ich über die gutartigen Tumore ?

Ein Beispiel für einen gutartigen Tumor finden Sie auf der Seite: Tumore

(Stand 02.02.2018)